ESC 2014
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
Aktuelle Nachrichten online - FAZ.NET

ESC 2014



Wer wird in Kopenhagen gewinnen? Die Spannung steigt... (Foto: afp)

Herzlich willkommen zum Finale des Eurovision Song Contest 2014 in Kopenhagen! In diesem Jahr treten 26 Interpreten gegeneinander an, und die Spannung steigt: Wer wird sich am Ende durchsetzen? Conchita Wurst aus Österreich? Elaiza aus Deutschland? Oder ein Interpret, den bislang noch niemand auf dem Zettel hatte?

FAZ.NET begleitet das Finale im Liveblog. Viel Spaß dabei!



  • 5/10/2014 10:59:47 PM   Andrea Diener
    Liebe Leser, wir verabschieden uns nun von Ihnen! Mit Conchita Wursts verdientem Sieg endet unser Live-Blog, aber nicht unsere Berichterstattung. Der Kollege Schmitt meldet sich morgen noch einmal mit einer Zusammenfassung. Wir aber machen Feierabend - und wünschen Ihnen noch eine gute Nacht. Bis zum nächsten Jahr - in Österreich!
  • 5/10/2014 10:59:21 PM   Florian Siebeck
    Österreich gewinnt den Eurovision Song Contest

    Mit der vollbärtigen Dragqueen Conchita Wurst und ihrer Popballade „Rise Like A Phoenix“ hat Österreich den 59. Eurovision Song Contest gewonnen. Damit siegte die Alpenrepublik nach 1966 mit Udo Jürgens („Merci Chérie“) zum zweiten Mal bei dem traditionsreichen Liederwettbewerb, den es seit 1956 gibt. Der Grand Prix wird somit im kommenden Jahr wahrscheinlich in Wien ausgetragen, wenn sich das Siegerland für die Hauptstadt entscheidet. Deutschland landete in Kopenhagen mit dem Polka-Popsong „Is It Right“ von Elaiza auf Platz 18. Das Frauentrio hatte im März den deutschen Vorentscheid aus dem Nichts für sich entschieden. 26 Lieder konkurrierten beim Finale um den Sieg. Am Ende lag Österreich mit seinem Lied im Stil eines James-Bond-Titelsongs vor den Niederlanden und Schweden.
  • 5/10/2014 10:59:17 PM   gurke
    Mich freut, daß sich Erzkonservative und Rechtsextreme wurmen!! Putin sucht die 5 Punkte aus Russland!! SUPER
  • 5/10/2014 10:44:02 PM   Florian Siebeck

    Foto: Reuters

  • 5/10/2014 10:24:20 PM   Florian Siebeck

    Österreich gewinnt den Song Contest!

  • Währenddessen beim ORF: „Wer soll das bezahlen? Dafür fällt aber die WM-Übertragung aus.“ #esc
  • 5/10/2014 10:15:29 PM   Florian Siebeck
    Oben sehen Sie die aktuelle Wertung: Österreich liegt auf Platz 1, Deutschland auf Platz 23.
  • 5/10/2014 10:04:05 PM   Alfons Kaiser
    Tja, Deutschland ...
  • 5/10/2014 9:47:50 PM   Florian Siebeck
    Auch unsere Umfrage ist geschlossen! Die Favoriten der Leser:

    1. Österreich – Conchita Wurst (im Verlauf des Abends von 42% auf 34% gestürzt)
    2. Deutschland – Elaiza (konstant 15%)
    3. Russland – The Tolmachevy Twins  (von 6% auf 7%)
    4. Niederlande – The Common Linnets (6%)
    5. Polen – Donatan & Cleo (von 4% auf 5%)
  • 5/10/2014 9:45:39 PM   Peter-Philipp Schmitt
    Und wieder Buhrufe ...
  • 5/10/2014 9:43:49 PM   Florian Siebeck

    wie kam die bühnenmediashow an?rubySamstag, 10. Mai 2014 am 23:42

    Schwierig.
  • 5/10/2014 9:41:36 PM   Peter-Philipp Schmitt
    Zur Unterstürzung lutschen die deutschen Fans hier jetzt selbst gemachte Bonbons von Elaiza in den Farben Schwarz-Rot-Gold. Denn abstimmen ist in der Halle nicht, Signal ist gestört.
  • If you're wondering what your European pals are talking about tonight, it's #eurovision & Conchita Wurst. youtube.com/watch?v=ToqNa0…
  • 5/10/2014 9:40:01 PM   Peter-Philipp Schmitt
    Das ist Shakira – und der nächste Song für die WM in Ozeanien.
  • 5/10/2014 9:38:40 PM   Alfons Kaiser
    Aber nette Idee von den Dänen, der Britin ihre Lieblingstorte einzufliegen und den Franzosen sogar den Koch samt Gerichten.
  • 5/10/2014 9:27:28 PM   Alfons Kaiser
    Musste Ralph Siegel da gerade die arme Valentina stützen oder umgekehrt?
  • 5/10/2014 9:27:23 PM   Peter-Philipp Schmitt
    Die Jurys werden wahrscheinlich auch Norwegen und die Niederlande nach vorne bringen, wenn auch nicht auf die eins.
  • 5/10/2014 9:14:22 PM   Andrea Diener
    Wir haben in der taz gelesen, dass deren Redakteur Martin Reichert unsere (FAZ) ESC-Berichterstattung aufs Intensivste verfolgt. So intensiv, dass wir schon zum Running Gag in deren Ticker avanciert sind.
  • 5/10/2014 9:12:21 PM   Alfons Kaiser
    Unter den ersten fünf: Österreich, Ukraine, Spanien, Dänemark. Ok?
  • 5/10/2014 9:10:01 PM   Peter-Philipp Schmitt
    Und noch ein letztes interessantes Detail zum Televoting: Die Krim mag zwar inzwischen zu Russland gehören, die Stimmen von dort aber werden noch als ukrainisch gewertet. So hat es der Veranstalter, die Europäische Rundfunkunion (EBU), schon Ende April entschieden. Anders ließe es sich nicht machen, sagt der Generalsekretär für den ESC bei der EBU, Jon Ola Sand. Denn die Telekommunikation auf der Krim wird noch von der Ukraine abgewickelt.
  • 5/10/2014 9:09:06 PM   Peter-Philipp Schmitt
    Das erste Land, das nachher die Punkte bekanntgeben wird, ist Aserbaidschan, das letzte wird Slowenien sein. Deutschland mit Helene Fischer ist die Nummer 20 von den 37 Nationen, die in diesem Jahr am ESC teilgenommen haben.
  • 5/10/2014 9:05:09 PM   Peter-Philipp Schmitt
    Deutschland wurde in diesem Jahr von Rapper Sido, dem Sänger Andreas Bourani („Nur in meinem Kopf“), Sängerin Madeline Juno („Error“), Jennifer Weist, Frontfrau der Rockband Jennifer Rostock („Schlaflos“) und dem Musikmanager Konrad Sommermeyer (Guerilla Entertainment) vertreten. Sänger Tim Bendzko war der Ersatzmann, falls jemand der anderen krank geworden wäre.
  • Der #ESC , Ralf Siegels persönlicher Moby Dick.
  • 5/10/2014 9:04:03 PM   Florian Siebeck
  • 5/10/2014 9:02:51 PM   Peter-Philipp Schmitt
    Die deutsche Jury hat schon entschieden. Sie stimmte am Freitagabend in der zweiten Generalprobe ab. Die jeweils fünf Juroren machen 50 Prozent des Ergebnisses aus, die andere Hälfte wird über das Televoting entschieden.

  • WHO IN THEIR RIGHT MIND WOULD WANT TO HEAR THESE SONGS AGAIN? #Eurovision
  • 5/10/2014 8:59:42 PM   Florian Siebeck

    Wolkenbruch in Frankfurt. Bricht unsere Fernsehübertragung nun vollends ab?

  • 5/10/2014 8:59:38 PM   Peter-Philipp Schmitt
    Die Briten in der Reihe hinter mir sind sich sicher: Das ist die Gewinnerin.
  • 5/10/2014 8:58:46 PM   Alfons Kaiser
    Britin: Minirock so kurz wie bei der Italienerin - kein gutes Zeichen für die Musik.
  • 5/10/2014 8:56:50 PM   Peter-Philipp Schmitt
    Hier in Kopenhagen haben sich die britischen Fans mit ihrer charmanten Molly inzwischen ausgesöhnt. Sie glauben sogar an das Unwahrscheinliche – einen Sieg in diesem Jahr. Der letzte Startplatz wurde als besonders gutes Omen angesehen.

  • 5/10/2014 8:56:26 PM   Peter-Philipp Schmitt
    Die Kritik auf der Insel am ESC wird von Jahr zu Jahr lauter. Zu teuer, Zeitverschwendung, das kennt man aus Deutschland. Erst nach Lenas Sieg hörte die Nörgelei auf. Das Königreich, das bis 1997 fünf Siege beim Grand Prix einfahren konnte, macht derzeit eine lange Durststrecke durch. Daran konnten so große Namen wie Andrew Lloyd Webber (2009), Engelbert (2012) und Bonnie Tyler (2013) auch nichts ändern. Als dann auch noch die BBC wieder das Volk nicht befragte, sondern sehr spät dieses Jahr die vergleichsweise unbekannte Sängerin Molly Smitten-Downes aus dem Hut zauberte, war der Ärger groß.

  • 5/10/2014 8:55:45 PM   Peter-Philipp Schmitt
    Einen Rekord zumindest hat Valentina Monetta, die Sängerin aus San Marino und von Ralph Siegels Gnaden, in Kopenhagen aufgestellt: Sie ist zum dritten Mal hintereinander bei einem Grand Prix vertreten. Das haben vor ihr nur drei andere Künstler geschafft: Die erste Gewinnerin des ESC 1956, die Schweizerin Lys Assia, und die Niederländerin Corry Brokken waren beide 156, 1957 und 1958 dabei, Udo Jürgens für Österreich 1964, 1965 und 1966. Im letzten seiner drei Jahre gewann er mit „Merci, Chérie“ – der einzige Sieg unserer Nachbarn bis vielleicht heute Abend.

  • 5/10/2014 8:52:50 PM   sandigerBerg
    was soll ich sagen... wenn man die augen schliesst, bleibt nix mehr von all dem über! zu 99% nur gejammer aber ohne emotion!
  • 5/10/2014 8:50:02 PM   Andrea Diener
    Ähnlichkeiten mit June und Johnny sind vermutlich beabsichtigt. Umso schlimmer.
  • 5/10/2014 8:49:13 PM   Alfons Kaiser
    Netherlands (Tennessee)
  • das demoprogramm der bontempi fand ich auch immer super..
  • 5/10/2014 8:46:15 PM   wajakla
    Herr Schmitt, so langsam mache ich mir Sorgen...dieses ganze unnütze Wissen... Wir sind hier doch beim ESC und nicht im Seminar. ;-)
  • 5/10/2014 8:45:46 PM   Florian Siebeck
    Mischung aus Jackson Five und Bruno Mars.
  • 5/10/2014 8:45:35 PM   Andrea Diener
    Muß das da im Refrain nicht "Oh Baby" heißen?
  • 5/10/2014 8:44:22 PM   Peter-Philipp Schmitt
    Leicht hatte Basim es nicht. Er wuchs in Höje Gladsaxe auf, einer Hochhaussiedlung, lange berüchtigt für Jugendkriminalität und Gewalt. Vor zwei Jahren ist sein Vater gestorben, die Mutter ist so krank, dass sie heute Abend nicht in der Halle dabei sein kann.

  • Der Katholizismus erklärte übrigens Conchita Wurst bereits 1583 zur Heiligen: de.wikipedia.org/wiki/K%C3%BCmm… #esc http://pbs.twimg.com/media/BnTUcDfIYAEJPz_.jpg

  • 5/10/2014 8:43:50 PM   Peter-Philipp Schmitt
    Nicht nur Conchita Wurst wird von Rechtspopulisten angefeindet. Auch der Däne Basim – und das im eigenen Land. Denn er sei kein Däne. Als „Migrant“ könne er zwar für Dänemark an den Start gehen, aber nicht unter dem Danebrog, der dänischen Staatsflagge. Dazu sagt der 21 Jahre alte Anis Basim Moujahid, er habe zwar marokkanische Wurzeln, sei aber in Dänemark geboren und sei darum auch Däne.

  • 5/10/2014 8:43:47 PM   Florian Siebeck

    Wir sind einfach Fans.

  • 5/10/2014 8:41:53 PM   Alfons Kaiser
    Malta (Kentucky)
  • 5/10/2014 8:41:26 PM   Florian Siebeck

    Böte sich für ein Medley an!

  • 5/10/2014 8:41:10 PM   Andrea Diener
    Erster Takt, und Florian und ich synchron: "Mumford & Sons!"
  • 5/10/2014 8:40:01 PM   Peter-Philipp Schmitt
    Der Auftritt Maltas ist eine reine Familienangelegenheit. Sänger Richard Edwards, der zudem auf der Bühne auch eine Dulcimer aus den Appalachen spielt, hat seine Schwester, zwei seiner Brüder und seinen Cousin und Onkel nach Kopenhagen mitgebracht.

  • 5/10/2014 8:39:22 PM   Florian Siebeck

    (Der Tumblr "Guys of Eurovision" sammelt übrigens shirtlose Selfies der ESC-Teilnehmer. Auch von Kállay-Saunders.)

  • 5/10/2014 8:39:19 PM   Andrea Diener
    Das ist ja jetzt weniger Tanzen, das würd ich Bodenturnen nennen. #sportstattsingen
  • 5/10/2014 8:37:46 PM   Alfons Kaiser
    Jetzt rennt der Ungar los. #sportstattsingen
  • 5/10/2014 8:36:42 PM   Peter-Philipp Schmitt
    Seine Mutter, das ungarische Model Katalin Kállay, sein Vater ist der amerikanische Musiker Fernando Saunders, bestimmt, was er auf der Bühne anzieht.

  • 5/10/2014 8:35:42 PM   Peter-Philipp Schmitt
    Sänger András Kállay-Saunders baut seine Landesfarben aus Zauberwürfeln. Kein Wunder: Sie wurden ja auch von einem Ungarn, dem Designer Ernő Rubik, erfunden.

  • 5/10/2014 8:34:25 PM   Michael Steiner
    Kein Winkeladvokat sondern ein pfeifender jurist
  • 5/10/2014 8:34:24 PM   wajakla
    ...oder wie wir Online-FAZ-Leser sonst so sagen: Tessin...
  • 5/10/2014 8:33:28 PM   Alfons Kaiser
    @schweiz: Nix nervt mehr als gute Laune
  • 5/10/2014 8:32:42 PM   Peter-Philipp Schmitt
    Sebalter kommt aus dem Kanton Ticino. Sein Künstlername ergibt sich aus dem Alter ego von seinem richtigen Namen, Sebastiano Pàu-Lessi. Er hat Jura studiert und ist eigentlich Anwalt.

  • 5/10/2014 8:32:37 PM   Florian Siebeck

    So sah das in unserer Redaktion aus beim Auftritt von Ruth Lorenzo. (Nur wegen der Haare, freilich.)

  • 5/10/2014 8:32:16 PM   Peter-Philipp Schmitt
    Mindestens so viel Applaus wie für Conchita Wurst. Die Spanierin ist mehr als fit.
  • 5/10/2014 8:30:43 PM   Florian Siebeck

    (Nicht ärgern! Wir sind doch Freunde.)

  • 5/10/2014 8:27:59 PM   Peter-Philipp Schmitt
    Sängerin Ruth Lorenzo musste vergangene Woche hier in Kopenhagen wegen Dehydrierung und Erschöpfung im Krankenhaus behandelt werden. Danach sagte sie, dass die Suppe ihrer Mutter sie wieder auf die Beine brachte. Inzwischen scheint sie wieder ganz fit zu sein.

  • 5/10/2014 8:27:43 PM   wajakla
    Total harter Song. Genau wie Coldplay auch immer. (???)
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform

Brexit EU-Kommission befürchtet Scheitern der Verhandlungen

In Brüssel hält man ein Scheitern der Gespräche für wahrscheinlicher als einen Erfolg. Die britische Regierungschefin May stellte bei einem Treffen mit Kommissionschef Juncker aus EU-Sicht vollkommen überzogene Forderungen. Mehr Von Thomas Gutschker 1 15